Engagement zahlt sich aus!

Es wird immer schwieriger, Studentinnen und Studenten dazu zu motivieren, sich an unserer Fakultät zu engagieren. Neue Plakate sollen nun helfen, das zu ändern.

Die neue Kampagne Engagement zahlt sich aus besteht aus vier Plakaten mit unterschiedlichen Motiven, die den Leitsatz des Projekts unterstreichen sollen.

Wer Interesse daran hat, sich bei uns zu engagieren, kommt am besten bei uns im Raum R3.068 vorbei und spricht uns direkt an. Keine Angst, wir beißen nicht!

Engagement für die Karriere

Einmal pro Semester erscheint das Karrieremagazin campushunter in vielen deutschen Uni-Städten. In den Magazinen werden unter anderem Unternehmen vorgestellt und zu ihren Anforderungen bei Bewerbern befragt. Dafür bewerten die Unternehmen verschiedene Kategorien auf einer Skala von 0% bis 100%. Je höher die Zahl, desto wichtiger ist die entsprechende Qualifikation. Eine der Kategorien befasst sich mit dem "außeruniversitären Engagement". 85% der befragten Unternehmen gaben hier einen Wert von 75% oder höher ein. Das erste Plakat stellt diesen Fakt dar. Die Tendenz der Personalabteilungen, die ehrenamtliches Engagement während des Studiums wichtig finden oder gar voraussetzen ist steigend.

Projekte und Veranstaltungen

Fünf Parteien teilen sich momentan die alltäglichen Aufgaben, die im Uni-Alltag anfallen, untereinander auf. Das passiert zusätzlich zu den Projekten und Veranstaltungen, die diese Parteien organisieren. Auf dem zweiten Plakat wird gezeigt, welche Dinge ohne ehrenamtliches Engagement nicht möglich wären. Die einfachen Dinge werden dabei fast immer unterschätzt und von vielen Studierenden sogar als Selbstverständlichkeit betrachtet. Dabei wird vergessen, dass das Betreiben einer Kaffeemaschine, eines Druckers oder von öffentlichen PCs im Hintergrund eine Menge Arbeit verursacht, die von ehrenamtlichen Helfern übernommen werden müssen. Fehlen diese helfenden Hände, müssen die Services nach und nach zurückgefahren bzw. abgeschafft werden. Um einen normalen Betrieb zu gewährleisten werden etwa 50 engagierte Studierende benötigt. Das entspricht einem Anteil von etwas mehr als 3% an der Gesamtzahl der Studierenden.

Nun ist es natürlich unser Ziel, nicht nur den gewohnten Standard zu halten, sondern die Studiensituation an der Hochschule ständig zu verbessern. Jede zusätzliche helfende Hand kann dazu schon einiges beitragen.

Persönliche Vorteile

Als Reaktion auf die Frage "Hättest Du Lust, Dich bei uns zu engagieren?" bekommt man oft Antworten wie "Was hab ich denn davon?" oder "Was krieg ich denn dafür?". Das dritte Plakat zeigt, dass ehrenamtliches Engagement nicht unbezahlt bleibt. Persönlich wie fachlich bringt einen die Arbeit in Projektteams voran. Neben grundlegenden Dingen wie Teamwork hat man die Chance, sich ohne große Mühe ein Netzwerk aufzubauen, dass beim Thema Karriere auf jeden Fall hilfreich ist. Alle unsere Projekte werden professionell organisiert und durchgeführt, sogar unsere Parties oder der Welcome Day. Ohne bestimmte persönliche und fachliche Fähigkeiten, kommt man bei der Organisation nicht weit.

Zitat

Ewald Balser war ein deutscher Schauspieler und lebte von 1898 bis 1978. Von ihm stammt die Aussage, die als Zitat auf unserem vierten Plakat zu lesen ist:

Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht.

Leider ist uns nicht bekannt, in welchem Zusammenhang er diese Worte gesagt hat. Dennoch können wir dem Satz nur zustimmen.